Kindisch

"Sei nicht so kindisch!" heißt es oft, wenn man sich nach Meinung anderer nicht entsprechend seinem Alter benimmt; sei es, dass man über "banales" lacht, Sachen anstellt, die verrückt erscheinen oder Ähnliches. Es sei ja unvernünftig, irrrational. In vielen Fällen finde ich das wirklich sehr traurig. Warum darf man nicht "kindisch" sein. Warum soll man nicht etwas von seiner Kindlichkeit behalten?

Man empfindet "kindisches" Verhalten als etwas Schlechtes, Unpassendes. Aber warum? Schadet das Kind in einem wirklich? Ist die pure Vernunft wirklich angebrachter?

Dabei sind doch die wichtigsten Tugenden besonders bei den Kindern ausgeprägt, besonders rein: Wahrheit, Neugier, Furchtlosigkeit! Kinder interessiert nicht das logische, rationale einer Sache, sondern die Schönheit und Besonderheit, die eine Sache ausmachen. Sie sehen die Welt mit anderen Augen. Anderes als "Erwachsene" sehen sie wirklich; sie machen ihre Augen auf und bestaunen alles, als sei alles ein Wunder. Wie wenig interessieren sich "Erwachsene" für die Schönheit einer Blume, das Leuchten eines Sternes oder für Kleinigkeiten, die eine eigene Welt für sich bilden können. Vielleicht mag ein Erwachsener sagen: "Hübsch, aber unwichtig! Arbeit, Vermögen, Sicherheiten, Ruhm etc. sind aber wichtig. Darum muss man sich kümmern!". Aber sind nicht genau das Dinge, die der Natur des Menschen, seinem Geist und seiner Seele widersprechen?! Sind sie es nicht, die ver-rückt handeln, unlogisch, unvernünftig?

Ich meine natürlich nicht, dass wir uns jetzt alle vollkommen wie Kinder benehmen sollen; das wäre weder dienlich noch möglich. Zumindest sollten wir aber einen Teil unser Kindlichkeit erhalten. Damit wir wieder empfindsam für das Schöne werden, für das wirklich Wichtige. Damit wir wieder träumen können und aus unseren Phantasien vielleicht Ideen werden. Damit wir nicht blind für die Wunder unserer Welt sind.

Und wenn mir jemand sagt:"Sei nicht so kindisch!", werde ich ihm mit einem Lächeln widerprechen:"Sei nicht so erwachsen!"

____

In diesem Zusammenhang kann ich nur "Der kleine Prinz" von A. Saint-Exupery herzlich empfehlen. Ein Buch, nicht nur für Kinder. Vielleicht sogar hauptsächlich für "Erwachsene"?!

26.3.08 22:16

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


brains death / Website (10.5.11 14:17)
Ich glaube für ein Kind ist der kleine Prinz eine hübsche Geschichte, aber verstehen tut sie dann doch nur ein Erwachsener... oder ist das Einbildung und das ist nur die arrogante Erwachsene in mir, die spricht? Keine Ahnung ^^

Ich schau mich grad nach interessanten Blogs um und schwupps, war ich hier :D Dieser Eintrag über Kinder - einfach herrlich, du sprichst mir aus der Seele! Besser kann man dieses Thema doch kaum in Worte fassen...

Allerbeste Grüße;

brains death

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen